Seite 70 von 101, insgesamt 101 Einträge

Welcher Webhoster ist der Richtige?

Viele Kollegen werden die Frage kennen: „Welcher Webhoster ist der Richtige (für mich)?“ – sowohl von Kunden als auch von Bekannten. Gleich vorweg: Eine Pauschalempfehlung kann man meines Erachtens nicht geben.

Der richtige Hoster wie auch das richtige Paket sollten schon individuell an das jeweilige Projekt und die eigenen Bedürfnisse angepasst werden. Natürlich habe ich – wie vermutlich die meisten Kollegen – nicht nur einen, sondern zwei Lieblingshoster, bei denen ich weiß, dass technische Eckdaten, Zuverlässigkeit und Support (die meiner Meinung nach wichtigsten Auswahlkriterien) „stimmen“, aber dennoch sind diese Hoster eventuell nicht in jedem Fall die ideale Wahl.

Was also kann man jemandem sagen, der nach einer Empfehlung fragt, eventuell aber auch selbst gucken möchte? Ich nenne normalerweise zwei Richtlinien, die die Wahl begleiten sollten:

  1. Nicht die ganz Großen! – Prominente Massenhoster (deren Prospekte in einschlägigen Fachzeitschriften beiliegen oder die TV-Werbung schalten) haben meiner Erfahrung nach gerade in kleineren Paketen oft „Stolpersteine“ und Flaschenhälse (etwa fehlen gerne durchaus wichtige Apache-Module wie gzip), unzureichende Dokumentation und inkompetenten, schlecht erreichbaren Support.

  2. Nicht die ganz Billigen! – „Wer billig kauft, kauft zweimal“ ist eine Volksweisheit, die leider auch im Hosting-Bereich stimmt. Ich habe bereits mehrmals miterlebt, dass Hoster mit Dumping-Preisen gegen die Pleitewand gefahren sind (meine ersten beiden KK-Anträge habe ich Hoster-Pleiten zu verdanken) oder zumindest deutlich in ihren Leistungen nachließen – bis hin zum kompletten technischen Ausfall.

Dazwischen gibt es eine Menge mittelgroßer Hoster, die auf zuverlässiger Technik anständige Arbeit machen und (was ich persönlich sehr wichtig finde) guten und schnellen Support leisten. Ein guter Tipp ist es, sich vorher auf der Webseite des Hosters nach Dokumentation umzusehen – ist die lückenhaft, veraltet oder nicht vorhanden, werde ich schon hellhörig, denn es ist absolut im Sinne des Anbieters, mit guter Dokumentation die Support-Anfragen zu minimieren …

Nachtrag: Es versteht sich von selbst, dass ich nicht zulassen werde, dass in den Kommentaren einzelne Hoster namentlich diskreditiert werden, daher werden die Kommentare dieses Eintrages moderiert.