Seite 36 von 101, insgesamt 101 Einträge

Ausblick: 2016

Stellt sich raus: Ich blogge doch noch. Dass es (zu) lange nicht danach aussah, hatte erst gesundheitliche Gründe (das klingt – wie immer – dramatischer, als es war) und dann berufliche, dann kam die redaktionelle Arbeit um den Adventskalender der Webkrauts in die Quere und dann dachte ich mir, ein sauberer „Neuanfang“ in 2016 sei doch auch okay.

An dieser Stelle ist es sicherlich sinnvoll, für 2016 den Mund ordentlich voll zu nehmen und das großspurig öffentlich anzukündigen. Was also habe ich 2016 auf jeden Fall rund ums Blog vor?

#s9ycamp2016

Tatsächlich war die letzte Wasserstandsmeldung hier im Blog mein Fazit zum ersten Serendipity-Camp. (Was allerdings – glaube ich – wenig bis nichts mit der folgenden Inaktivität zu tun hatte.)

Auch in diesem Jahr wird es wieder ein s9y-Camp geben, diesmal (voraussichtlich) vom 22. bis 24. April und erneut im grandiosen Linuxhotel in Essen. Ich bin (natürlich) wieder mit von der Partie und freue mich jetzt schon auf alte und neue Gesichter aus der s9y-Welt.

Webkongress Erlangen 2016

Nach 2014 wird es in diesem Jahr wieder einen Webkongress Erlangen geben.

Ich durfte dort vor zwei Jahren mein Debüt als Speaker geben und werde in diesem Jahr erneut mit einem Vortrag dabei sein. Auch da freue ich mich schon sehr, vom 7. bis 9. März etliche bekannte und neue Gesichter aus der Webwelt zu treffen.

Blog-Vorsätze 2016

In jedem Fall möchte ich öfter und konstanter bloggen als in 2015. Ich mag mir keine „Quote“ setzen, aber wenigstens ein Artikel pro Monat sollte im Schnitt schon herausspringen.

Darüber hinaus gibt es eine noch etwas halbgare Idee, in diesem Jahr mal ein „Live-Redesign“ zu machen, also komplett bei Null anfangend ein neues Blog-Theme zu basteln und die Zwischenschritte dabei zum einen live zu zeigen als auch in Artikelform zu dokumentieren.

Da wäre es vor allem interessant, mal zu hören, ob aus der Serendipity-Community Interesse an einer solchen Artikelreihe bestünde? (Ich verspreche aber noch nicht, dass ich es auch wirklich mache, dafür ist die Idee noch zu vage.)