Seite 1 von 1, insgesamt 1 Einträge

CMS-Umfrage: Ergebnisse (oder auch nicht)

Vor einigen Tagen fragte ich per TwtPoll: „Welches CMS bevorzugt Ihr?“ – eine sehr wenig repräsentative Umfrage, die noch zusätzlich dadurch verwässert wurde, dass ich sie auf vier Antworten (Typo3, Contao, MODx, Drupal) eingrenzte, aber auch die Möglichkeit anbot, weitere zu nennen. Dank einiger Retweets war die Umfrage aber immerhin nicht auf Twitter-User aus meiner Timeline beschränkt.

Ergebnisse …

Insgesamt wurden 143 Stimmen abgegeben. Die Zahlen der Tabelle sind im Vergleich zu TwtPoll bereits „bereinigt“, ich habe also unterschiedlich benannte Antworten, die dasselbe CMS meinen, bereits zusammengeführt.

Die beliebtesten 5 CMS
CMSStimmenAnteil
TYPO34833,6%
Contao4430,8%
MODx128,4%
Wordpress128,4%
Drupal107,0%

Alle anderen genannten Systeme scheiterten an der 5%-Hürde. Mehrfach genannt bei den „kleinen Parteien“ wurden Redaxo, Joomla und Textpattern.

… oder auch nicht

Wie gesagt: Das Ergebnis ist alles andere als repräsentativ, die Umfrage war nicht ideal konstruiert. Der hohe Anteil für Typo3 irritiert mich dennoch – ich kenne fast ausschließlich Leute, die auf Typo3 schimpfen (ich selbst habe es mir vor Jahren zuletzt angesehen, und selbst das nur kurz).

MODx ist mein aktueller Favorit, Contao und Drupal würden für mich „auf den Plätzen“ folgen. Wordpress ist meiner Wahrnehmung nach eher ein Blogsystem, aber die Frage, was ein CMS ausmacht, ist äußerst dehnbar – bitte keine Meta-Debatte darüber in den Kommentaren! Das von mir für Blogs bevorzugte Serendipity wurde übrigens nur einmal genannt, was daran liegen dürfte, dass es seitens der Entwickler klar als Blogsystem deklariert wird.