Meine Atom-Konfiguration

Wie versprochen hier eine kurze Beschreibung meiner Atom-Konfiguration. Generell benutze ich Atom wie auch zusätzliche Pakete möglichst wie „ab Werk“, und das durchaus bewusst – Pakete oder Themes von Drittanbietern werden eher eingestellt oder nicht gewartet als Kernpakete.

Folglich verwende ich das Atom-Default One Dark als UI- und Syntax-Theme, die einzige Anpassung ist, dass ich Tab Sizing auf Even gesetzt habe, weil ich sonst zu oft beim Tab-Wechsel versehentlich ein Tab schließe (da die Tabs für meinen Geschmack zu klein nicht breit genug sind).

Die meisten Editor-Einstellungen überlasse ich ohnehin projektbasiert der EditorConfig, Tastaturkürzel habe ich (bisher) nicht angepasst – wohl aber ein paar Snippets ergänzt und ein paar der HTML-Snippets meinen Vorstellungen entsprechend überschrieben (meine Snippets auf GitHub).

Community-Pakete

Ganz ohne geht es dann aber doch nicht – für einige Sprachen gibt es im Atom-Kern keine Syntax-Defintion und/oder keine Snippets, einige Features habe ich ebenfalls über Community-Pakete „nachgerüstet“.

Sprachpakete

Features

Natürlich dürften zumindest die Features gerne auch Kernfunktionalitäten des Editors sein, aber irgendwo müssen die Entwickler vermutlich einfach eine Grenze ziehen, um ein möglichst allgemein genutztes Paket zu schnüren.

EditorConfig

Ein vielleicht Wort noch zur EditorConfig: Damit lassen sich bestimmte Editoreinstellungen (Zeilenenden, Zeichensatz, Einrückung) projektspezifisch in einer (gemeinsam genutzten) Konfigurationsdatei hinterlegen. Nutzen alle im Team einen Editor oder eine IDE mit EditorConfig-Unterstützung, erleichtert das einen einheitlichen Coding-Stil enorm. Sehr empfehlenswert aber auch, um für sich selbst sicherzustellen, dass sich bestimmte Einstellungen nicht ändern – oder eben nur dort, wo sie sich ändern dürfen.

„Du benutzt XYZ nicht?!“

Ich vermisse derzeit eigentlich keine Funktionalität – aber man kann natürlich auch Dinge nicht vermissen, die man gar nicht kennt. Falls also jetzt jemandem Atom-Pakete einfallen, die für meine Anwendungsgebiete (HTML, (S)CSS, JS/jQuery) nützlich sein könnten – immer raus damit!