YellowLeds Weblog v2

Artikel über Webdesign, Webstandards und Serendipity von Matthias Mees

Über mich

So sehe ich scheinbar aus, wenn ich Vorträge halte.
Foto: © Webkongress Erlangen, Creative Commons BY-NC-SA 2.0. Mehr Fotos im flickr-Pool des Webkongresses

Matthias „YellowLed“ Mees

Ich beschreibe mich nur sehr ungern selbst. Wenn ich das – z.B. für Veröffentlichungen – dennoch muss, lautet der Text meistens:

Matthias Mees lebt und arbeitet in Eutin in Schleswig-Holstein als freier Einzelkämpfer in den Bereichen HTML, CSS, JS und CMS für Kunden und Agenturen. Außerdem engagiert er sich bei den Webkrauts und ist Frontend-Designer im Team des freien Blogsystems Serendipity.

Ergänzend dazu:

YellowLed?

Früher™ war ich recht häufig im IRC unterwegs, nahezu ausschließlich im IRCNet, welches Benutzern maximal neun Zeichen lange Nicknames erlaubt. „YellowLed“ ist die Abkürzung eines Songtitels meiner Lieblingsband Pearl Jam: „Yellow Ledbetter“. Der Nick ist geblieben, er hat aber ausdrücklich nichts mit gelben Leuchtdioden zu tun!

Wieso v2?

Anfang 2011 habe ich beschlossen, mein altes Blog einzustellen – alte Artikel sind jedoch (als POSH-Version) nach wie vor verfügbar.

Technische Informationen zu diesem Blog gibt es im Kolophon.