YellowLeds Weblog v2

Artikel über Webdesign, Webstandards und Serendipity von Matthias Mees

Seite 1 von 31, insgesamt 31 Einträge

Beta

Habt Ihr gemerkt, dass es kurz gerumpelt hat? Dieses Blog ist letzte Woche heimlich, still und leise umgezogen. Quasi aus dem Keller in den ersten Stock.

Meltdown/Spectre

Zitat aus einer Mail vom grandiosen Uberspace-Team:

Wir schreiben dich heute an, weil sich dein Uberspace … auf der Produktgeneration U5 (auf Basis von CentOS 5) befindet, und für diese von uns hier eingesetzte Linux-Distribution wird es keine Updates mehr geben, die die Ausnutzung der Meltdown- und Spectre-Lücken verhindern oder zumindest erschweren.

Tja. Da musste ich dann wohl oder übel mal den Server wechseln. Ein Umzug, vor dem ich erst durchaus Respekt hatte, denn Uberspace stellt in solchen Fällen keinen magischen Knopf bereit, der das mal eben alles erledigt – den Umzug macht man selbst, und zwar im gefürchteten Terminal (das ist da, wo man noch tippen muss).

Aber nachdem ich das Ganze zwei Wochen erfolgreich verdrängt hatte, gab es eine mehr als großartige Umzugsanleitung, dazu das Manual für U7 … und damit ging es dann wirklich ganz einfach. Seit dem 16. Februar sitze ich also nicht mehr auf scorpius, sondern auf neujmin, und damit auf der derzeit neuesten Generation Uberspaces:

Please keep in mind that Uberspace 7 is considered beta. That means we’re far from being feature complete.

Der einzige Wermutstropfen für mich ist allerdings, dass es (vorerst, hoffe ich) keinen serverseitigen Spamfilter mehr gibt, weil DSPAM derzeit scheinbar unmaintained ist.

Was gibt's Neues?

Wie man am grünen Schloss in der Adresszeile im Browser erkennen kann: Endlich https mit einem Let's-Encrypt-Zertifikat (Standard auf U7). Zudem habe ich die vorher bei Uberspace gehostete Domain zu INWX umgezogen, beides Dinge, die ich eigentlich schon länger vor hatte. Last but not least habe ich Piwik abgeklemmt – das Interface fand ich schon lange arg zäh, und ich habe einfach keine Lust mehr, für ein paar Besucherstatistiken, in die ich eh nur alle halbe Jahr mal gucke, eine eigene Piwik-Installation zu betreiben. (Im Moment tracke ich hier gar nix, falls sich jemand fragt.) Die Subdomain, auf der das alte Blog als statisches HTML lag, muss ich erst wieder aufschalten, aber das dürfte eigentlich auch kein großer Aufwand sein habe ich inzwischen auch wieder aufgeschaltet.

Solltet Ihr also auch noch auf U5 liegen – keine Scheu, der Umzug ist wirklich recht einfach und im Handumdrehen (gut, das mag davon abhängen, was man auf dem Uberspace so macht) erledigt.